Webnode Test

by Webnode AGletztes Update 9. Oktober 2020
3.8/5
ab0

Webnode Vorteile und Nachteile

RESULTS Score

3.8/5
Dunja Rühl

getestet von

Dunja Rühl

Vorteile

Hosting inklusive
gute E-Commerce-Funktionen
mehrsprachige Websites möglich
deutschsprachiger Support

Nachteile

Integrationen nur per Code möglich
keine mobile App
nur ein Produktfoto im Shop

Überblick

Webnode ist ein guter Website-Baukasten, der es durchaus mit bekannteren Anbietern aufnehmen kann. Sowohl eine Website als auch ein integrierter Onlineshop lassen sich leicht erstellen und intuitiv per Drag&Drop bearbeiten. Das Hosting ist inbegriffen und in mehreren Tarifen gibt es die Domain zumindest für ein Jahr kostenlos mit dazu. Auch verschiedene Sprachvarianten der Website sind möglich - eine Funktion, die viele andere Website Builder nicht bieten. Für deutsche Unternehmen ist auch der deutschsprachige Support ein großes Plus.

Überzeugend bei Website und Onlineshop

Problematisch könnten allerdings für einige Kunden die fehlenden Integrationen werden. Es ist nur per Code möglich, andere Dienste auf der Website einzubinden - das gilt sogar für Social Media Buttons. Somit gestaltet sich die Integration von Widgets etwas mühsam. Eine mobile App ist ebenfalls nicht verfügbar. Wer auf diese beiden Features angewiesen ist oder wer den Fokus komplett auf den Onlineshop legen möchte, ist bei einem anderen Anbieter vielleicht besser aufgehoben.

In diesem Webnode-Test haben unsere Software-Experten die Funktionen, Benutzerfreundlichkeit, Preise, Datenschutzbestimmungen und weitere Aspekte genau analysiert.

Webnode Test Screenshot Interface

Was ist Webnode?

Webnode wurde 1998 von Vit Vrba unter dem Namen Westcom in Brno in Tschechien gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet. Ursprünglich ging es um CMS-Entwicklung, doch 2006 entstand die Idee, einen Homepage-Baukasten zu entwickeln. 2008 wurde Webnode auf Tschechisch und Englisch veröffentlicht. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Sprachen hinzu und mittlerweile hat Webnode nach eigenen Angaben rund 40 Millionen Nutzer.

Daten und Fakten

Mitarbeiter100
Gründung1998
GründerVit Vrba
HauptsitzZug, Switzerland
CEOJosef Hos

Homepage-Baukasten Webnode: Funktionen

Webnode ist ein überzeugender Website Builder, bei dem das Hosting direkt im Paket enthalten ist. Der intuitive Editor, die Blog-Option und Funktionen für SEO und Analysen ermöglichen eine komfortable Website-Erstellung. Auch die E-Commerce-Möglichkeiten sind sehr solide und vor allem für kleine Shops absolut ausreichend.

Webdesign-Software

Bei Webnode ist das Hosting in der Website-Erstellung inbegriffen. Seitenbetreiber können aus etwa 100 Vorlagen auswählen und der benutzerfreundliche Editor ermöglicht eine leichte Bearbeitung der Inhalte. Auch SEO-Funktionen, Website-Statistiken und eine Blog-Funktion sind vorhanden, dafür fehlt ein Landingpage-Generator. Die Seite wird automatisch mit responsivem Design erstellt, sodass sie auch auf mobilen Geräten gut angezeigt wird. Leider lässt sich diese Ansicht aber nicht gesondert bearbeiten. Ein großer Pluspunkt bei Webnode sind die mehrsprachigen Websites: Eine Kopie der Seite ist schnell und einfach erstellt und Besucher können die gewünschte Sprache per Button auswählen. Eine Übersetzung der Inhalte muss aber manuell erfolgen. 

Webhosting

Das Hosting ist bei Webnode in allen Tarifen inklusive. Speicherplatz und Bandbreite sind vom gewählten Paket abhängig, im Profi-Tarif ist die Bandbreite sogar unbegrenzt.

WYSIWYG-Editor

Der Editor von Webnode ist leicht und intuitiv zu bedienen. Die Vorlagen schaffen gute Ausgangspunkte und jedes Element darin lässt sich bearbeiten, um die gewünschte Seite zu erhalten. Das Verschieben von Elementen funktioniert einfach per Drag&Drop. Mit den Buttons “Rückgängig” und “Wiederherstellen” lassen sich leicht Änderungen ausprobieren und vergleichen.

Neue Seiten lassen sich leicht anlegen und es gibt verschiedene Vorlagen dafür, die sich in das jeweilige Design einfügen. Eine Landingpage ist nicht darunter, sodass von Seitenbetreibern dabei recht viel Eigenleistung verlangt wird. Die einfache Bedienung und schnelle Erstellung von Elementen wie Buttons ermöglicht trotzdem eine relativ komfortable Erstellung von Landingpages.

SEO Tools

Webnode gibt Nutzern Informationen zur Suchmaschinenoptimierung an die Hand und liefert auch einige SEO-Funktionen direkt im Editor. So lassen sich für jede Seite zum Beispiel Meta Title und Meta Description sowie URL wählen und für Bilder lässt sich eine Beschreibung einfügen. Auch für die Anmeldung bei der Google Search Console gibt es Hilfestellung.

Formular-Editor

Die mit Webnode erstellten Formulare sind vielseitig anpassbar. Somit ist nicht nur ein Kontaktformular möglich, sondern auch komplexere Formulare, zum Beispiel mit Dateianhängen und Dropdown-Listen. Felder lassen sich bei Bedarf als Pflichtfelder kennzeichnen und auch eine Checkbox für Zustimmungen ist möglich.

Die Bearbeitung von Inhalten erfolgt sehr leicht im intuitiven Editor und auch die Seitenstruktur lässt sich in der Übersicht anzeigen und einfach per Drag&Drop anpassen. Bei der Bildbearbeitung ist Webnode nicht so gut aufgestellt und erlaubt nur, die Größe zu verändern. Lediglich im Header-Bild sind auch Effekte möglich.

Blog Software

Eine solide Blog-Funktion ist bei Webnode inklusive. Es stehen auch mehrere Layouts für den Blog zur Verfügung und Nutzer können ein bestimmtes zukünftiges Datum für die Veröffentlichung festlegen. Für umfangreiche Blogs fehlen aber Features wie Autorenprofile oder Tags.

Die integrierten Website-Statistiken sind jeweils für verschiedene Zeiträume verfügbar, zum Beispiel die letzten 30 Tage, die letzten 12 Monate oder einen bestimmten Monat. Dort lassen sich Website-Besucher, Seitenaufrufe, beliebteste Seiten und Traffic-Quellen anzeigen. In den beiden höheren Tarifen ist auch die Verbindung mit Google Analytics möglich. Im Shop werden außerdem der Umsatz, die Bestellungen, die verkauften Produkte und der durchschnittliche Bestellwert angezeigt.

Shop Software

Der Onlineshop bei Webnode kann mit zahlreichen Funktionen und einer einfachen Bedienung überzeugen. Produkterstellung und -verwaltung, Zahlungsabwicklung und Bestellmanagement sowie Rabattaktionen und Kundenverwaltung sind einfach möglich. Insgesamt eignet sich Webnode aber eher für kleine Shops. So fehlt leider die Möglichkeit, mehr als ein Bild pro Produkt einzufügen. Außerdem können Stornierungen und Rücksendungen nicht automatisch abgewickelt werden. Über das Kontaktformular hinaus gibt es keine Funktionen für Kundenservice.

Im Onlineshop lassen sich diverse Rabattaktionen einstellen und mit einem Klick auf aktiv oder inaktiv stellen. Zum Beispiel ist ein kostenfreier Versand oder ein prozentualer Rabatt möglich, entweder für alle Bestellungen oder erst ab einem bestimmten Bestellwert. Gutscheincodes lassen sich ebenfalls festlegen, auch einmalige, die beispielsweise vom Gewinner einer Verlosung eingelöst werden können.

Die Erstellung und Bearbeitung von Produktinformationen gelingt sehr einfach. Name, Preis und kurze Beschreibung sowie ein Bild lassen sich einfügen, auch Kategorien sind möglich. Eine Checkbox ermöglicht das Verbergen eines bestimmten Produkts im Shop. Labels wie “Neu eingetroffen” helfen dabei, ein Produkt hervorzuheben. Leider sind keine Videos oder Bildergalerien möglich, um die Produkte besser zu präsentieren.

Varianten lassen sich im Onlineshop von Webnode differenziert in Variantengruppen (zum Beispiel Größe) und einzelne Varianten (zum Beispiel S, M, L) organisieren. Alle können unterschiedliche Preise und Produktnummern erhalten. Die Bestände werden automatisch bei jedem Kauf aktualisiert, wenn anfangs eine Stückzahl angegeben wurde.

Die eingegangenen Bestellungen werden übersichtlich mit Bestell- und Zahlungsstatus angezeigt. In der Einzelansicht lassen sich Anmerkungen hinzufügen oder der Status ändern. Die Versandarten sind nach Wunsch konfigurierbar, mit verschiedenen Versandkosten und auf Wunsch einer Sendungsverfolgung. Dagegen gibt es leider keine automatische Verwaltung von Stornierungen und Rücksendungen.

CRM-Funktionen

Eine Verwaltung der Kunden erfolgt automatisch. Alle Bestellungen des Kunden werden übersichtlich angezeigt, außerdem seine Kontaktdaten und die Information, ob er Marketing akzeptiert oder nicht. Es ist aber nicht möglich, direkt aus dem Shop Marketing-E-Mails zu erstellen und zu verschicken. Auch lassen sich keine Informationen zum Kunden manuell hinzufügen.

Als Zahlungsarten sind PayPal, Kreditkarte (über Stripe), Überweisung, Barzahlung und Nachnahme verfügbar. Außerdem können Shopbetreiber zusätzliche Zahlungsarten selbst einrichten. Alle lassen sich bei Bedarf auf aktiv oder inaktiv stellen. Auch verschiedene Mehrwertsteuersätze sind möglich.

Webnode Preise

Die Preise für Webnode richten sich nach dem gewählten Tarif. Neben einer kostenlosen Option mit verpflichtender Webnode-Domain gibt es vier Varianten mit unterschiedlichem Funktionsumfang. Der Limited-Tarif erlaubt die Verwendung einer eigenen Domain, ab dem Mini-Tarif ist für ein Jahr eine Domain inklusive. Erst ab der Standard-Option ist es aber möglich, die Webnode-Werbung auszublenden. Auch einen Onlineshop gibt es erst ab dieser Variante. Im Profi-Tarif profitieren Unternehmen von unbegrenzter Bandbreite und einer mehrsprachigen Website mit beliebig vielen Sprachen.

Die Laufzeit der Pakete beträgt mindestens ein Jahr, mit einer längeren Laufzeit sind Rabatte möglich. Webnode bietet in allen kostenpflichtigen Tarifen eine Geld-zurück-Garantie für 15 Tage, das entspricht also mehr oder weniger einem kostenlosen Test des Website-Baukastens.

Für diesen Webnode-Test wurden die aufgelisteten Funktionen der Tarife teilweise vereinfacht. Auf der Pricing-Seite von Webnode gibt es die komplette Übersicht.

Standard

ab 9,90 /Monat

alle Mini-Funktionen
2 GB Speicher
10 GB Bandbreite
20 E-Mail-Konten
Onlineshop
ohne Webnode-Werbung
Google Analytics verknüpfen
Google AdSense nutzen
Mitglieder-Registrierung bis 100 Mitglieder
2 Sprachen
5 Back-ups

Mini

ab 5,50 /Monat

alle Limited-Funktionen
Domain gratis für 1 Jahr
500 MB Speicher
3 GB Bandbreite
Formular-Editor unbegrenzt
Statistiken unbegrenzt
1 E-Mail-Konto Videohintergrund

Profi

ab 17,90 /Monat

alle Standard-Funktione
5 GB Speicher
unbegrenzte Bandbreite
100 E-Mail-Konten
unbegrenzte Mitglieder-Registrierung
unbegrenzte Mehrsprachigkeit
unbegrenzte Back-ups

Kostenlos

kostenlos

Hosting
100 MB Speicher
1 GB Bandbreite
unbegrenzte Zahl an Seiten
Editor-Funktionen
Kundenservice

Limited

ab 3 /Monat

alle kostenlosen Funktionen
eigene Domain verbinden
Premium-Support
Formular-Editor bis 5 Felder
Statistiken für die letzten 30 Tage

Webnode Sicherheit und Datenschutz

Die Server von Webnode befinden sich innerhalb der EU, nähere Informationen werden auch auf Anfrage nicht erteilt. Damit unterliegen sie dem EU-Datenschutz, aber nicht dem deutschen. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist auch für Webnode ein Thema und das Unternehmen verpflichtet sich nach eigenen Angaben, sie zu berücksichtigen. Auch für die erstellten Websites gibt es die Möglichkeit, zum Beispiel in Formulare ein Feld für das Einverständnis zur Datensammlung einzubauen oder einen Cookie-Hinweis zu platzieren - Letzteres aber nur mit einer externen Lösung. Seitenbetreiber sind aber selbst dafür verantwortlich, eine rechtssichere Seite zu erstellen.

In den beiden höheren Tarifen gibt es durch die Mitglieder-Registrierung die Möglichkeit, bestimmte Bereiche oder die gesamte Website per Passwort zu schützen. Außerdem stehen in den beiden Varianten Back-ups zur Verfügung, die einen Datenverlust verhindern sollen und mit denen sich frühere Versionen der Seite schnell wiederherstellen lassen. In unbegrenztem Umfang gibt es Registrierung und Back-ups aber nur im Profi-Tarif. Dagegen beinhalten alle Seiten automatisch eine SSL-Verschlüsselung.

Webnode Integrationen

Leider bietet Webnode keinen App Store, in dem Integrationen übersichtlich aufgeführt werden. Generell sind Widgets lediglich über das Einfügen von HTML-Code möglich. Das ist weniger benutzerfreundlich als die Integration aus einem App Store heraus. Auch Buttons zum Teilen der Seiten in sozialen Netzwerken müssen per Code eingebaut werden. Lediglich ein Google Maps Widget für die Kontaktseite ist automatisch integriert.

    Interface

    Webnode kann mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einfachen Bedienung überzeugen. Alle Elemente lassen sich direkt und intuitiv bearbeiten und per Drag&Drop schnell nach Wunsch anordnen. Das Menü ist sehr sparsam gehalten und befindet sich rechts am oberen Rand, ansonsten entspricht der Editor der Ansicht der veröffentlichten Website. Auch die Bearbeitung der Seitenstruktur ist schnell und einfach möglich, so lassen sich zum Beispiel Seiten durch einfaches Verschieben anderen Seiten in der Navigation unterordnen.

    Mobile App

    Webnode bietet keine mobile App an, mit der sich die Website von unterwegs bearbeiten lässt. Die responsive Gestaltung soll aber die Bearbeitung über mobile Geräte erleichtern.

    Hilfe und Support

    Das Webnode-Handbuch ist umfangreich, gut verständlich und komplett auf Deutsch verfügbar. Dabei gibt es kleinere Ungenauigkeiten in der Übersetzung, die aber der Verständlichkeit nicht schaden. Zahlreiche deutschsprachige Screenshots verdeutlichen die einzelnen Schritte und es gibt sogar einige Videoanleitungen ebenfalls auf Deutsch.

    Der Support ist von Montag bis Freitag per Kontaktformular oder E-Mail verfügbar und verspricht eine Antwort innerhalb von 24 Stunden. Durch das internationale Team ist auch eine Unterstützung auf Deutsch oder in mehreren anderen Sprachen möglich. Für Kunden in kostenpflichtigen Tarifen bietet Webnode einen Premium-Support per Telefon an. Ein Support per Chat steht aber nicht zur Verfügung.

    Webnode Alternativen

    Noch nicht überzeugt von diesem Website Builder? Diese Alternativen zu Webnode könnten ebenfalls interessant sein:

    Fazit

    Webnode kann für die Erstellung von Websites und kleineren Onlineshops überzeugen, nur wenige Funktionen lassen zu wünschen übrig. Das inbegriffene Hosting, der benutzerfreundliche Editor und die soliden E-Commerce-Möglichkeiten machen den Website-Baukasten zu einer starken Alternative zu bekannteren Anbietern. Mit den mehrsprachigen Websites hat er auch eine Funktion im Gepäck, die nicht oft zu finden ist. Ein Pluspunkt ist auch der deutschsprachige Support.

    Leider ist keine mobile App für die Bearbeitung von unterwegs aus verfügbar und Integrationen lassen sich nur per Code hinzufügen. Das macht die Bedienung ein ganzes Stück komplizierter, wenn andere Dienste integriert werden sollen. Die Informationen zum Serverstandort fallen dürftig aus, immerhin befindet er sich aber innerhalb der EU, was gewisse Standards beim Datenschutz gewährleistet.

    FAQ

    Die Preise für Webnode sind vom  gewählten Tarif abhängig. Neben einer kostenlosen Option mit verpflichtender Webnode-Domain gibt es vier Varianten mit unterschiedlichem Funktionsumfang zwischen 3 € und 17,90 €.
    Die Website wird bei Webnode mit dem intuitiven Editor erstellt. Die verschiedenen Elemente lassen sich leicht hinzufügen, bearbeiten, per Drag&Drop verschieben oder wieder entfernen. Aus etwa 100 Vorlagen können Websitebetreiber die passende auswählen und nach Wunsch verändern. Der Onlineshop funktioniert ähnlich und fügt sich in das genutzte Layout ein. Auch hier ist die Bearbeitung der Produkte leicht möglich.
    Die Funktionen von Webnode sind überzeugend und ermöglichen eine leichte Website-Erstellung inklusive Blog, Suchmaschinenoptimierung und Statistiken. Auch ein integrierter Onlineshop ist auf Wunsch vorhanden. Das einzige Manko ist hier, dass immer nur ein Produktfoto möglich ist. Shopbetreiber wünschen sich vermutlich oft mehrere Bilder oder gar Videos.