Jimdo Test

by Jimdo GmbHletztes Update 12. Oktober 2020
4/5
ab0

Jimdo Vorteile und Nachteile

RESULTS Score

4/5
Soraya Segni

getestet von

Soraya Segni

Vorteile

Made in Germany
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Onlineshop möglich
intuitiver WYSIWYG-Editor und Drag&Drop-System
Rechtstexte-Manager

Nachteile

keine Subdomains möglich
kein Telefon-Support
eingeschränkte mobile App
Im Bereich E-Commerce weniger stark aufgestellt
fehlende Integrationen

Überblick

Jimdo ist ein Website Builder made in Germany und ermöglicht die Erstellung einer Jimdo Seite ganz ohne Vorkenntnisse. Doch auch für fortgeschrittene Nutzer oder Unternehmen mit eigenen Entwicklern gibt es genügend Möglichkeiten, die Webseite professionell anzupassen. Die Software verfügt über intelligente Design-Funktionen, die zum Beispiel die Farbe des Logos erkennen und die restliche Farbgebung der Webseite automatisch anpassen. Social-Media-Integrationen und ausführliche Statistiken über die eigene Website Performance runden das Angebot von Jimdo ab.

Jimdo ist ein Homepage-Baukasten made in Germany

Die Software tritt mit einem intuitiven und leicht zu bedienenden Interface auf. Die mobile App kann leider eher weniger überzeugen und verfügt im Vergleich zur Webversion nur über grundlegende Funktionen, die das komplette Managen der Webseite oder des Onlineshops nicht möglich machen.  In diesem Jimdo-Test haben unsere Software-Experten unter anderem Funktionen wie den WYSIWYG-Editor, das Drag&Drop-System und die mobile App bewertet.

Jimdo Test Interface.png

Was ist Jimdo?

Jimdo wurde schon Anfang 2007 von Matthias Henze, Christian Springub und Fridtjof Detzner gegründet. Zu Beginn war die Software lediglich auf die Website-Erstellung ausgelegt. Die Onlineshop-Funktion folgte drei Jahre nach der Gründung im Jahr 2010. Im Laufe der Jahre erhielt das Unternehmen mehrere hohe Investitionen. In diesem Zuge entstand eine Kooperation mit dem japanischen Telekommunikations-Anbieter KDDI. Neben dem Hauptsitz im deutschen Hamburg existieren mittlerweile noch zwei weitere Büros in Tokio, Japan und San Francisco, Kalifornien, USA.

Daten und Fakten

Mitarbeiter200
Gründung2007
GründerMatthias Henze, Christian Springub, Fridtjof Detzner
HauptsitzHamburg, Germany
CEOMatthias Henze

Homepage-Baukasten Jimdo: Funktionen

Jimdo ist ein Homepage-Baukasten mit vielen verschiedenen Funktionen zur Website- und Onlineshop-Erstellung. Auch wenn die Software im Bereich Homepage erstellen stärkere Funktionen hat, ist sie auch im Bereich E-Commerce gut aufgestellt. Positiv zu bemerken ist, dass die Features für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet sind.

Webdesign-Software

Die Software entstand als reiner Homepage-Baukasten und auch heute liegt der Fokus noch auf dem Bereich Webdesign. Nicht verwunderlich ist daher, dass die Funktionen in diesem Bereich überzeugend sind. Besonders der WYSIWYG-Editor und die SEO Tools stechen heraus. Aber auch die integrierte Blog Software kann sich sehen lassen.

Webhosting

Webhosting einer eigenen Domain ist mit Jimdo in den kostenpflichtigen Modellen möglich. Es kann ebenfalls eine bereits bestehende Domain auf die Jimdo Server übertragen werden. Beim Domain-Transfer werden die Inhalte jedoch nicht berücksichtigt. Eine eigene Domain kann im kostenlosen Modell nicht gehostet werden.

WYSIWYG-Editor

Jimdo verfügt über einen WYSIWYG-Editor, der in dieser Software sogenanntes Front-Editing möglich macht. Der Nutzer sieht direkt bei der Bearbeitung, wie die Seite später einmal aussehen wird. Die Änderungen finden quasi direkt im Frontend, also auf der tatsächlichen Webseite statt. Das ist besonders für Anfänger ein großer Vorteil. Für fortgeschrittenere User oder Unternehmen mit eigenen Programmierern ermöglicht der Editor das Einfügen von eigenem Code in HTML, CSS oder JavaScript.

Einen direkten Landingpage-Generator, der dem Nutzer bei der Erstellung hilft, gibt es leider nicht. Die normale Seitenanlegungsfunktion kann der User jedoch auch für Landingpages nutzen. Hierfür muss lediglich eine neue Unterseite angelegt werden, auf der der gewünschte Inhalt eingefügt wird. Mit Keywords und verlinken wird nun per Call-to-Action Button auf die entsprechende Zielseite verlinkt.

SEO Tools

Das integrierte SEO Tool erlaubt dem Nutzer, einen Meta Title, eine Meta Description sowie ALT Tags für hochgeladene Fotos hinzuzufügen. Nutzer berichten jedoch über ein Problem, bei dem hochgeladene Bilder immer den Titel “image” tragen. Das ist aus SEO-Perspektive eher unvorteilhaft. Ausführlichere SEO Tools sind nur extern nutzbar.

Formular-Editor

Formulare können direkt in der Software erstellt werden. Hierfür muss der Nutzer lediglich auf der entsprechenden Seite die Option “weitere Inhalte” auswählen und das Formular hinzufügen. Dieses enthält standardmäßig Felder wie zum Beispiel den Namen, die E-Mail-Adresse und ein Feld für eine individuelle Nachricht. Auch Fehlermeldungen sind automatisiert, wenn zum Beispiel bei der E-Mail-Adresse das “@”-Zeichen vergessen wird. Leider sind standardmäßig nur Kontaktformulare generierbar.

Jimdo ermöglicht Content Management im Baukastensystem. Der User kann jederzeit Änderungen an Text, Bildern, Videos oder anderen Elementen vornehmen. Auch Social-Media-Integrationen sind möglich. Bildergalerien und Downloads sind ebenfalls schnell und einfach in die Webseite eingebunden. Leider ist die Übertragung aus anderen CMS nicht möglich und muss händisch erfolgen. Auch fehlt eine Schnittstelle für wichtige E-Commerce-Prozesse, wie zum Beispiel ein Kunden-Login.

Blog Software

Das Tool beinhaltet eine integrierte Blog Software. Der Blog ist genau wie die Webseite im Handumdrehen erstellt. Im Blog stehen die wichtigsten Funktionen bereit. So können zum Beispiel Blogartikel verfasst, soziale Netzwerke integriert und Einträge mit Kategorien und Tags versehen werden. Auch Autorenprofile sind möglich. Jeder Jimdo Account ist mit einem Blog ausgestattet. Dieser muss lediglich in den Einstellungen aktiviert werden.

Jimdo stellt dem Nutzer sehr simple Statistiken zur Verfügung, die beispielsweise Auskunft über die Besucherzahl geben und über welches Medium die Seitenbesucher auf die Webseite gelangt sind. Jimdo selbst empfiehlt für weiterführende Statistiken die Verknüpfung zu Google Analytics. Google Analytics ist jedoch sehr umfangreich und erfordert besonders für Anfänger etwas Einarbeitungszeit.

Shop Software

Neben der klassischen Webseite kann mit Jimdo auch ein Onlineshop erstellt werden. Dieser zeichnet sich in dieser Software insbesondere dadurch aus, dass keine Transaktionsgebühren im Zahlungsprozess anfallen, außer bei einigen externen Drittanbietern. Insgesamt verfügt Jimdo über sehr solide Funktionen für einen Onlineshop. Ist dieser jedoch das Hauptaugenmerk einer Firma, stehen sicherlich bessere Softwares im Fokus.

In dieser Software wird Promotion Management lediglich in Form von flexiblen Rabatten umgesetzt. Diese kann der Nutzer entweder in Form von Prozentrabatten oder festen Eurobeträgen umsetzen (zum Beispiel 5 Euro Rabatt auf alles). Der User sieht in der Rabattübersicht jederzeit, welche Angebote gerade aktiv und welche bereits abgelaufen sind. Ein kleiner Nachteil gegenüber anderen Softwares: Geschenkgutscheine gibt es leider nicht.

Die Produktverwaltung läuft bei Jimdo relativ einfach ab. Die wichtigsten Funktionen wie Produktbilder und Produkttexte sind jedoch selbstverständlich verfügbar, womit die Features für den normalen Onlineshop-Betreiber absolut ausreichend sind.

Jimdo stellt die gängigsten Zahlungsabwicklungen zur Auswahl bereit. Je nach Zahlungsdienstleister können hier Transaktionskosten anfallen. Im kostenlosen Jimdo-Modell steht lediglich der Zahlungsanbieter PayPal zur Verfügung. In anderen Modellen kann der User auch Nachnahme, Rechnung, Abholung, Scheck und Vorkasse anbieten. Sind weitere Zahlungsarten gewünscht, so kann das Zusatzprodukt “Zahlungsoptionen Plus” erworben werden.

Jimdo Preise

Die Jimdo Kosten sind in zwei verschiedene Bereiche geteilt: Website und Onlineshop. Im Bereich Website kann der User zwischen fünf verschiedenen Preismodellen wählen, im Bereich Onlineshop stehen drei verschiedene Preismodelle zur Verfügung. Das Grow-Legal-Paket gleicht dem Grow-Paket fast exakt. Der einzige Unterschied ist der Rechtstexte-Manager. Ein Upgrade auf ein höheres Preismodell ist jederzeit möglich. Ein kleiner Nachteil: Die Vertragslaufzeit beträgt immer entweder zwölf oder 24 Monate - ein monatlich kündbares Abonnement ist nicht möglich.

Für diesen Jimdo-Test wurden die aufgelisteten Funktionen der Tarife teilweise vereinfacht. Auf der Pricing-Seite von Jimdo gibt es die komplette Übersicht.

Unlimited

ab 39 pro Monat

alle Funktionen aus Jimdo Grow
20 E-Mail-Weiterleitungen
unter 1 Stunde Antwortzeit des Supports
unlimitierter Speicherplatz
unlimitierte Bandbreite
unlimitierte Anzahl der Unterseiten
Rechtstexte-Manager
Brancheneinträge
professionelle Design-Analyse

Grow

ab 15 pro Monat

alle Funktionen aus Jimdo Start
5 E-Mail-Weiterleitungen
15 GB Speicherplatz
20 GB Bandbreite
50 Unterseiten

Play

kostenlos

500 MB Speicherplatz
2 GB Bandbreite
5 Unterseiten
HTTPS-Verschlüsselung

Basic

ab 15 pro Monat

Onlineshop
0 % Transaktionsgebühren
1 Shop Design
kostenlose Domain
HTTPS-Verschlüsselung
10 GB Speicherplatz
E-Mail Support
10 Unterseiten

VIP

ab 39 pro Monat

alle Funktionen aus Jimdo Business
unlimitiert Speicherplatz
Premium Support innerhalb einer Stunde
unlimitierte Anzahl der Unterseiten
Rechtstexte-Manager Shop
Brancheneinträge
professionelle Design-Analyse

Start

ab 9 pro Monat

alle Funktionen aus Jimdo Play
kostenlose Domain
eigene Domain verbinden
E-Mail-Adresse verbinden
eine E-Mail-Weiterleitung
1-2 Tage Antwortzeit des Supports
5 GB Speicherplatz
10 GB Bandbreite
10 Unterseiten
SEO Tool
Statistiken
werbefrei

Jimdo Sicherheit und Datenschutz

Jimdo ist ein Unternehmen made in Germany und hat daher einen hohen Anspruch was Sicherheit und Datenschutz betrifft. Das Unternehmen kommuniziert auf der Webseite jedoch sehr transparent, dass für viele Dienstleistungen einfach kein zufriedenstellender Anbieter innerhalb Deutschlands oder der EU zur Verfügung steht, weshalb Jimdo in vielerlei Hinsicht auf Anbieter aus den USA zurückgreift. Sie sehen sich jedoch trotzdem in der Verantwortung, alle Maßnahmen nach dem europäischen Datenschutzrecht regelkonform umzusetzen.

Ein weiterer Aspekt für den Bereich Sicherheit ist der unter den Website-Baukästen wohl einmalige Rechtstexte-Manager. Dieser erstellt Impressum und Datenschutzerklärungen für die Webseite des Nutzers. Die Texte sind individuell, automatisch immer auf dem neuesten Stand und garantiert DSGVO-konform.

Jimdo Integrationen

Leider stehen bei Jimdo keinerlei Integrationen oder Apps zur Verfügung, um den Funktionsumfang noch einmal zu erweitern. Der Nutzer ist somit auf die Software-eigenen Funktionen von Jimdo beschränkt.

    Interface

    Das Interface ist übersichtlich gestaltet, erscheint jedoch nicht in einem so modernen Design, wie der Nutzer womöglich annehmen würde. Die Icons in der rechten Menüleiste sind etwas veraltet und erinnern an ältere Windows Icons. Ein minimalistisches Design würde hier zum Nutzungserlebnis beitragen. Im Interface findet sich außerdem eine Menüleiste am oberen Bildrand, die die allgemeinen Einstellungen zusammenfasst. Insgesamt finden sich auch Anfänger sehr schnell auf dem Interface von Jimdo zurecht.

    Auch das Drag&Drop-System, das an einigen Stellen genutzt werden kann, trägt zur intuitiven Navigation durch die Software bei. Obwohl Jimdo über gute Funktionen im Bereich Website erstellen und E-Commerce verfügt, ist der allgemeine Funktionsumfang sehr überschaubar.

    Mobile App

    Jimdo verfügt über eine mobile App mit dem Namen Jimdo Creator. Diese steht in den jeweiligen App Stores für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung. Die Jimdo Creator App ist eine relativ neue App, die eine veraltete Jimdo App aus früheren Zeiten abgelöst hat. Die Funktionen der mobilen App belaufen sich auf die Erstellung von Seiten und Blogeinträgen mit den wichtigsten Aspekten. 

    So können zum Beispiel Bilder, Texte und Überschriften hinzugefügt oder Textabschnitte mit kleineren Design-Elementen versehen werden. Auch das Löschen von einzelnen Elementen ist mit der App möglich. Geht es jedoch um umfangreichere Arbeiten an der Webseite oder am Onlineshop, so stößt die App auch schnell an ihre Grenzen. Für kleinere Anpassungen von unterwegs ist die App gut geeignet, für die Performance-Analyse oder tiefergehende Änderungen empfiehlt sich die Webversion.

    Hilfe und Support

    Je nach Preismodell stellt Jimdo verschiedene deutsche Support-Möglichkeiten zur Verfügung. Der E-Mail Support steht im Prinzip jedem Nutzer bereit. Der einzige Unterschied ist, dass je nach Preismodell die Antwortzeit variiert. Während das kostenlose Modell keine maximale Antwortzeit vorgegeben bekommt, erhält der User in den mittleren Preismodellen Antwort innerhalb von 1-2 Werktagen. Im höchsten Preismodell bietet Jimdo innerhalb der Geschäftszeiten sogar garantiert eine Antwortzeit von unter einer Stunde.

    Betreibt der Nutzer einen Onlineshop, kann im mittleren Preismodell auch Support via Live Chat genutzt werden. Der Kunden-Support ist leider nicht telefonisch erreichbar, was insbesondere bei gravierenden Problemen, die viel Erklärungsbedarf fordern und zeitkritisch sind, von Nachteil sein kann.

    Neben dem Kunden-Support gibt es auf der Jimdo Website einen Hilfebereich, der alle wichtigen Aspekte rund um die Software in zwölf verschiedenen Kategorien thematisiert. Hier finden User zahlreiche Hilfeartikel und können kleinere Probleme schnell selbst lösen.

    Jimdo Alternativen

    Jimdo ist nicht der richtige Anbieter? Alternativen sind zum Beispiel:

    Fazit

    Jimdo ist ein solider Homepage-Baukasten, der insbesondere für Anfänger sehr gut geeignet ist. Die Software verfügt über die wichtigsten Grundfunktionen, die für die Erstellung und Pflege einer Webseite wichtig sind. Auch die Erstellung eines Onlineshops ist mit Jimdo möglich, wobei die Funktionen hier eingeschränkter sind. Es fehlt zum Beispiel Bestell- und Inventurmanagement. Liegt der Fokus des Nutzers lediglich auf dem Onlineshop, so ist eine andere Software wie Shopify möglicherweise empfehlenswerter. Schade ist auch, dass keine Integrationen oder Apps zur Verfügung stehen. Der User ist somit komplett auf die Software-eigenen Funktionen angewiesen.

    Im Bereich Sicherheit und Datenschutz überzeugt Jimdo besonders mit dem Rechtstexte-Manager, der Nutzern DSGVO-konforme, individuelle Datenschutztexte und ein Impressum generiert. Das Interface ist leicht verständlich und benötigt keine längere Einarbeitungszeit, könnte jedoch moderner gestaltet sein. Insgesamt ist Jimdo ein guter Homepage-Baukasten, der die Erstellung einer Internetseite für Jedermann möglich macht.

    FAQ

    Jimdo basiert auf einem WYSIWYG-Editor mit Front Editing. Das bedeutet, dass Inhalte genau so eingefügt werden, wie sie später auch auf der Webseite erscheinen. Das Drag&Drop-System und die einzelnen Feature-Blöcke machen die Nutzung sehr einfach und intuitiv.
    Die Software ist sehr beliebt und als insgesamt guter Homepage-Baukasten einzustufen. Wer den Fokus auf den eigenen Onlineshop legen möchte, ist bei einem Konkurrenten jedoch womöglich besser aufgehoben.
    Jimdo bietet den Nutzern ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ohne Onlineshop ist auch eine kostenlose Version verfügbar, die jedoch über eingeschränkte Funktionen verfügt. Das beliebteste Preismodell Jimdo Grow kostet 15 € pro Monat. Das teuerste Modell ist für 39 € monatlich zu haben.