factro Test

by SCHUCHERT Managementberatung GmbH & Co. KGletztes Update 15. September 2020
3.9/5
ab0
Layer 1
Kostenlose Testphase

Factro Vorteile und Nachteile

RESULTS Score

3.9/5
Soraya Segni

getestet von

Soraya Segni

Vorteile

Made in Germany
sehr gute Projektplanungs-Funktionen
guter Allrounder
funktioniert in jedem Browser

Nachteile

Interface leicht unübersichtlich
Integrationen nur über API möglich

Überblick

Factro ist eine Projektmanagement-Software Made in Germany und beschreibt sich selbst als modernes und benutzerorientiertes Tool, das sehr gut zu agiler Teamarbeit passt. Wie die meisten Projektmanagement-Softwares hat auch Factro es sich zur Aufgabe gemacht, die Kollaboration und Teamarbeit zu verbessern. Nicht nur das: Auch Transparenz zu schaffen, Mitarbeiter zu motivieren, gemeinsame Erfolge zu erreichen und Erwartungen zu kommunizieren, zählen zu den Zielen dieses Tools. Hierfür stehen umfangreiche Funktionen zur Verfügung.

Factro ist eine Projektmanagement-Software Made in Germany

Typisch Made in Germany sind die Anforderung zum Thema Sicherheit und Datenschutz zu einem hohen Maß erfüllt. Dies erfolgt zum Beispiel durch Server-Standorte in Deutschland. Das Interface wirkt auf den ersten Blick leicht unübersichtlich, was aber auch an der Vielfalt der Funktionen liegt. Die mobile App ermöglicht Projektmanagement von unterwegs aus. Als guter Allrounder ist Factro für vielerlei Unternehmen geeignet.

In diesem Factro-Test haben unsere Software-Experten unter anderem die Projektplanungs-Funktionen und die Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen bewertet.

Factro Test Interface Beispiel

Was ist Factro?

Factro ist eine Software, die von der Firma SCHUCHERT Managementberatung GmbH & Co. KG im Jahr 2007 veröffentlicht wurde. Das Tool steht neben Deutsch auch in englischer Sprache zur Verfügung. Die Entwicklung der Vorversion von Factro begann bereits im Jahr 1997 und war als ursprünglich als On-Premise-Softwarelösung speziell für das Task Management gedacht. Factro in seiner heutigen Form als Online-Projektmanagement-Software existiert seit dem Jahr 2015. 

Die Software wurde von einigen deutschen namhaften Magazinen als sehr gute deutschsprachige Software im Bereich Projektmanagement ausgezeichnet. Hierzu gehören unter anderem der Stern, FOCUS und t3n.

Daten und Fakten

Mitarbeiter30
Gründung1994
GründerUdo Schuchert
HauptsitzBochum, Germany
CEOUdo Schuchert

Factro Projektmanagement-Funktionen

Factro ist eine Projektmanagement-Software mit sehr großem Funktionsumfang. In jeder Projektkategorie gibt es ausreichend Funktionen, um ganzheitliches Projektmanagement umzusetzen. Besonders stark ist Factro im Bereich Projektplanung sowie Kommunikation und Kollaboration. Im Bereich Ressourcenplanung stehen lediglich grundlegende Funktionen wie zum Beispiel die Zeiterfassung zur Verfügung.

Projektplanungs-Software

Die Projektplanungs-Funktionen von Factro sind umfangreich und gut. Die klassischen Features wie zum Beispiel das Kanban-Board oder das Gantt-Diagramm stehen in dieser Software zur Verfügung. Abgerundet wird diese Kategorie durch umfangreiches Task Management und personalisierbare Templates. Diese stehen dem Nutzer ab der Business Cloud in einer kleinen Auswahl zur Verfügung.

Gantt-Software

Auch das Gantt-Diagramm ist in den Software-eigenen Funktionen vorhanden. Die zeitliche Planung des Projektes wird durch das Gantt-Diagramm visualisiert und gibt frühzeitigen Aufschluss über mögliche Hürden. Das Tool ermöglicht dem User eine Erstellung von Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Aufgaben.

Kanban-Software

Das Kanban-Board von Factro bietet die klassische Visualisierung eines Projektes direkt in der Software. Die einzelnen Karten und Spalten sind schnell und einfach per Drag&Drop-System verschiebbar, womit das Kanban-Board flexibel und intuitiv an die eigenen Anforderungen angepasst werden kann. Die einzelnen Karten beinhalten Informationen zur Deadline, zum Verantwortlichen, in welchem Zeitraum die Aufgabe erledigt werden soll und sie geben Auskunft über die angehängten Dateien.

Factro bietet dem Nutzer zum einen einfaches Aufgabenmanagement, beispielsweise per simpler To-Do-Liste. Zum anderen steht erweitertes Task Management in Form von aufgaben- oder projektbezogenen Ansichten zur Verfügung. Für das Managen von Tasks steht in dieser Software außerdem eine fast einzigartige Funktion bereit: Der Projektstrukturbaum. Dieser liefert einen sehr guten Überblick über das gesamte Projekt mit all seinen Aufgaben.

Während andere Softwares eine spezielle Ansicht nur für das Tracking von Meilensteinen zur Verfügung stellen, findet bei Factro das Meilenstein-Tracking direkt im Gantt-Diagramm statt. Es ist möglich, Meilensteine in das Gantt-Diagramm einzutragen und so den Überblick nicht zu verlieren. Milestones sind im Gantt-Diagramm speziell gekennzeichnet.

Kommunikations- und Kollaborationssoftware

Die Features im Bereich Kommunikation und Kollaboration sind bei Factro als solide einzuschätzen und bieten eine gute und ausreichende Möglichkeit für das Team, sich über das Projekt auszutauschen. Was definitiv fehlt ist eine Software-eigene Nachrichtenfunktion. Hier muss der User auf ein externes Chat Tool zurückgreifen.

Dateien hinzuzufügen ist bei Factro sehr leicht. Dateien können unter anderem zu Aufgaben, Paketen oder Projekten hinzugefügt werden. Das Teilen von Dateien ist entweder direkt vom Computer oder per Drag&Drop-System möglich. Jeder Nutzer, der auf eine bestimmte Aufgabe Zugriff hat, ist auch in der Lage, die angehängten Dateien zu sehen. Factro unterstützt eine Vielzahl an Dateiformaten.

In dieser Software stehen vier verschiedene Berechtigungsgruppen zur Verfügung. Hierzu gehört neben dem Admin, Planer und Mitarbeiter auch der Gast. Ein Gast-Account ermöglicht die Einbindung des Externen in das Projekt, ohne uneingeschränkte Rechte zu erteilen. In der Gastfunktion hat der Nutzer ein Leserecht und kann - sofern er als Verantwortlicher benannt wurde - Kommentare schreiben, Dateien anhängen, To Do’s abhaken und einen Aufgabenstatus ändern.

Diskussionen sind an verschiedenen Stellen innerhalb der Software möglich. Die Kommentarfunktion ermöglicht dem User, kurze Kommentare oder Feedback über eine Aufgabe oder ein gesamtes Projekt abzugeben. Relativ neu ist der Kommentar-Thread, der einen echten Austausch gewährleistet. Per @-Erwähnung wird das Teammitglied gezielt angesprochen und über die Erwähnung per Benachrichtigung informiert.

Ressourcenplanungstools

Ressourcenplanung ist mit Factro definitiv möglich. Hierfür stehen unter anderen die Zeiterfassung, eine Funktion zur Zeitplanung und ein Feature zur Kapazitätsplanung zur Verfügung. Für tiefergehende Ressourcenplanung sollte jedoch auf ein externes Tool zurückgegriffen werden.

In der Professional Cloud steht den Nutzern die Möglichkeit zur Zeiterfassung bereit. Diese beinhaltet in dieser Software vier verschiedene Arten: Plan-Aufwände, Ist-Aufwände, Rest-Aufwände und Delta-Aufwände. Ersteres bezeichnet die Zeit, die der Verantwortliche als Bearbeitungszeit eingeplant hat. Der Ist-Aufwand zeigt, wie viel Zeit tatsächlich für die Aufgabe benötigt worden ist. Der Rest-Aufwand zeigt die Differenz zwischen Plan- und Ist-Aufwand, während im Delta-Aufwand die nun verbleibende Zeit nach Beendigung der Aufgabe zu sehen ist.

Die Kapazitätsplanung nennt sich in dieser Software Ressourcenauslastung und ist ein recht neues Feature aus dem Jahr 2020. Dieses Feature berechnet nicht nur, wie hoch der Aufwand einer Aufgabe pro Tag ist, sondern zeigt auch an, welcher Mitarbeiter gerade mit welcher Aufgabe beschäftigt ist und wie viel Zeit für diese benötigt wird. Insbesondere für den Manager wird es so zum Kinderspiel, Aufgaben fair zu verteilen und Mitarbeiter vor Über- oder Unterforderung zu schützen.

Für die Zeitplanung steht ein projektübergreifender Zeitplan zur Verfügung. Dieser zeigt den zeitlichen Verlauf der einzelnen Projekte an, aber auch den zeitlichen Verlauf aller Projekte im Bezug zueinander. Das vereinfacht die Planung und visualisiert die Organisation.

Agile Projektmanagement-Software

Obwohl die Software sich selber als Tool beschreibt, das agiles Arbeiten möglich machen möchte, stehen nur sehr eingeschränkte Funktionen zum tatsächlich agilen Projektmanagement zur Verfügung. Für rein agile Teams ist die Software daher weniger geeignet. Insbesondere für Crossteam-Kollaboration sind die Funktionen jedoch ausreichend.

Scrum Software

Das Kanban-Board kann beliebig vom Nutzer angepasst werden, womit die Software auch Scrum-Methoden wie zum Beispiel die Sprint-Planung unterstützt. Die Anpassung muss jedoch selbständig vonstattengehen, es steht kein vorgefertigtes Template zum Thema Sprint-Planung bereit.

Factro Preise

Layer 1
Kostenlose Testphase

Factro ist in vier verschiedenen Preismodellen zu erwerben. Die Modelle sind mit dem Namen “Cloud” alle nach dem Prinzip der Software benannt. Der User kann sich zwischen der Basic Cloud, der Team Cloud, der Business Cloud und der Professional Cloud entscheiden. Während die Basic Cloud auch von nur einer oder zwei Personen nutzbar ist, gibt es die restlichen Modelle erst ab mindestens drei verschiedenen Nutzern. 

Das Unternehmen stellt eine jährliche Zahlungsweise zur Verfügung. Bei der monatlichen Zahlung ist die Nutzung monatlich kündbar. Die zahlungspflichtigen Clouds können vorab kostenlos getestet werden.

Für diesen Factro-Test wurden die aufgelisteten Funktionen der Tarife teilweise vereinfacht. Auf der Pricing-Seite von Factro gibt es die komplette Übersicht.

Professional Cloud

ab 29,99€ Nutzer/Monat

alle Funktionen der Business Cloud
Leistungserfassung und Controlling
Ressourcenauslastung und Verfügbarkeiten
Kalender mit iCal-Synchronisation
Änderungshistorie von Aufgaben und Projekten

Team Cloud

ab 7,99 € Nutzer/Monat

alle Funktionen der Basic Cloud
Lese- und Bearbeitungszugriffe
Verantwortlichkeiten festlegen
Projektfreigabe mit Entwurf und Archiv

Business Cloud

ab 19,99 € Nutzer/Monat

alle Funktionen der Team Cloud
projektübergreifende Ansichten mit Favoriten
Vorlagen für wiederkehrende Projekte
Gantt-Chart mit Vorgängern/Nachfolgern und Meilensteinen
Benutzer- und Kundenverwaltung

Basic Cloud

maximal 10 Nutzer
Strukturbaum
Kanban-Board
Aufgabenliste
Checklisten
Kommentare
Dateianhänge
Echtzeit-Benachrichtigungen
Newsfeed

Factro Sicherheit und Datenschutz

Bei einer Software Made in Germany sind die hohen Sicherheits- und Datenschutzstandards schon fast selbstredend. Factro wird komplett in Bochum entwickelt und designed. Die Server sind aus Sicherheitsgründen an zwei verschiedenen Orten, die allerdings beide in Deutschland liegen. Der Haupt-Server-Standort befindet sich in Frankfurt am Main, der Backup Server hingegen in Nürnberg. Alle Daten sind per SSL-Verschlüsselung geschützt.

Factro hat den eigenen Anspruch, sehr hohe Sicherheitsstandards zu verfolgen, wenn es um den Schutz der Daten geht. Sie sind daher nicht nur komplett DSGVO-konform, sondern halten sich auch an das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu).

Factro Integrationen

Factro ist eine der wenigen Softwares, die keine direkte Verknüpfung mit Integrationen unterstützt, die für jeden Nutzer oder zumindest ab einem bestimmten Preismodell zur Verfügung stehen. Ende 2019 hat Factro die sogenannte offene Schnittstelle in die Software integriert. Diese ermöglicht es, Integrationen und Apps in Factro zu integrieren. Dies ist jedoch lediglich per REST-API möglich.

REST-API steht für Representational State Transfer Application Programming Interface, was ungefähr so viel bedeutet wie eine Programmierschnittstelle. Die Nutzung von Integrationen ist bei Factro also nur möglich, wenn fortgeschrittene Programmierkenntnisse vorliegen, um solch eine REST-API einzurichten.

    Interface

    Das Interface ist in den Farben Blau und Weiß gehalten und auf den ersten Blick nicht ganz so modern wie das Interface einiger Konkurrenten. Es wirkt trotz dessen sehr ansprechend. Factro hat einen sehr großen Funktionsumfang, der dementsprechend auch auf dem Dashboard untergebracht werden muss. Ein neuer Factro-Nutzer ist möglicherweise zuerst mit der Vielfalt der Funktionen überfordert und findet sich erst nach einer gewissen Einarbeitungsphase in der Software zurecht. 

    Auf dem Dashboard ist sowohl am linken als auch am oberen Bildrand ein Menü untergebracht. Die linke Seite fasst die Oberbereiche zusammen, während sich die einzelnen Funktionen am oberen Bildrand befinden. Die Software hat das Drag&Drop-System integriert, das die Nutzung einfach und intuitiv machen soll.

    Mobile App

    Die mobile App von Factro ist für iOS und Android-Nutzer im jeweiligen App Store als Download verfügbar. Sie ermöglicht ortsunabhängiges Projektmanagement. Die App versteht sich als Ergänzung zur tatsächlichen Software und kann nur im Browser die vollen Funktionen entfalten. Trotzdem verfügt die App über viele nützliche Features. Dazu gehört zum Beispiel der Aufgabenzettel, Neuigkeiten, To Do’s, Checklisten und Kommentare. Der Nutzer kann weiterhin auf einen Blick sehen, für welche Aufgaben er gerade der Verantwortliche ist. Die App synchronisiert sich in Echtzeit mit der Browserversion.

    Hilfe und Support

    Factro stellt den Nutzern einen sehr umfangreichen Hilfebereich zur Verfügung. Dieser beinhaltet ein Handbuch, häufig gestellte Fragen, Tutorials, Handouts sowie eine Roadmap. In jedem dieser Bereiche finden sich weitreichende Erklärungen, die zum Teil mit Bildern oder Videos untermalt sind, um auch visuelle Lerntypen besser anzusprechen. Das Unternehmen bietet außerdem individuell zugeschnittene Schulungen an, um das volle Potential der Software zu entdecken und optimal umzusetzen. Das Training wird von erfahrenen Projektexperten geleitet.

    Kunden-Support ist unter anderem über das Kontaktformular im Hilfebereich möglich. Außerdem steht eine E-Mail-Adresse und telefonischer Support zur Verfügung.

    Factro Alternativen

    Factro ist nicht die richtige Software? Alternativen sind zum Beispiel:

    Fazit

    Factro ist eine der Projektmanagement-Softwares, die als gute Allround-Lösung zu bezeichnen sind. Die Software besticht durch umfangreiche Projektplanungs-Tools und ist auch in der Kommunikation und Kollaboration gut aufgestellt. Das Task Management geht unter anderem mit Hilfe des Projektstrukturbaums vonstatten, was eine fast einzigartige Funktion ist. Positiv anzumerken ist außerdem das Label “Made in Germany” mit ausgezeichneten Sicherheits- und Datenschutzstandards und einem umfangreichen Support und Hilfebereich in deutscher Sprache.

    Auch wenn aus den meisten Projektbereichen eine solide Anzahl an Features zur Verfügung steht, ist der Nutzer bei dieser Software gezwungen, sich auf diese zu verlassen. Integrationen sind nur per REST-API nutzbar. Hierfür sind Programmierkenntnissen nötig. Auf dem Interface findet sich ein neuer Factro-Nutzer aufgrund der Funktionsvielfalt möglicherweise erst nach einer gewissen Einarbeitungsphase zurecht.

    FAQ

    Factro ist in vier verschiedenen Preismodellen verfügbar: Basic Cloud, Team Cloud, Business Cloud und Professional Cloud. Während die Basic Cloud kostenlos ist, sind die anderen Modelle vorab kostenlos testbar. Diese Tarife kosten je pro Nutzer und Monat 7,99 €, 19,99 € und 29,99 €.
    Factro wird durch die vielen verschiedenen Features zur Projektplanung genutzt. Hierzu gehören zum Beispiel das Kanban-Board, das Gantt-Diagramm und der Projektstrukturbaum für das Task Management. Auch das Drag&Drop-System, das in der gesamten Software implementiert wurde, trägt zu einer intuitiven Nutzung bei.
    Factro ist eine Projektmanagement-Software, die insgesamt als guter Allrounder zu bezeichnen ist. Sie besticht mit einer Vielzahl an Funktionen im Bereich Ressourcenplanung, Projektplanung sowie Kommunikation und Kollaboration. Lediglich im Bereich agiles Projektmanagement könnte die Software besser aufgestellt sein.