ActiveCampaign Test

by ActiveCampaign, LLCletztes Update 20. November 2020
4.3/5
ab$9 monatlich
Layer 1
Kostenlose Testphase

ActiveCampaign Vorteile und Nachteile

RESULTS Score

4.3/5
Soraya Segni

getestet von

Soraya Segni

Vorteile

gutes E-Mail Marketing
gutes CRM und Kundenservice möglich
zufriedenstellende mobile App vorhanden
zahlreiche Integrationen möglich

Nachteile

Serverstandorte in den USA
kein telefonischer Kunden-Support

Überblick

ActivceCampaign ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das eine Cloud-basierte Software zur Verfügung stellt, die auf Customer Experience Automation fokussiert ist. Genauer gesagt verbindet die Software E-Mail Marketing, Sales- sowie Marketing Automation und CRM-Funktionen und ist damit ein solides Allround-CRM-System. Anders als bei einigen Konkurrenten steht bei ActiveCampaign nicht nur das E-Mail Marketing im Fokus, sondern auch Bereiche wie Sales oder Kundenservice sind zumindest grundlegend abgedeckt.

ActiveCampaign ist ein solides Allround-CRM-System.

ActiveCampaign möchte mit seiner Software vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen ansprechen. Für Unternehmen, die auf der Suche nach einer guten Allround Software mit einem Grundstock in allen CRM-Bereichen sind, ist ActiveCampaign eine gute Lösung. Neben den umfangreichen Funktionen wie Marketing und Sales Automation, einem Formular-Editor und umfangreichen Statistiken steht auch eine mobile App zur Verfügung. In diesem ActiveCampaign-Test haben unsere Software-Experten unter anderem Funktionen rund um das E-Mail Marketing, den Kunden-Support und die Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen geprüft.

ActiveCampaign Test Editor Interface

Was ist ActiveCampaign?

ActiveCampaign wurde im Jahr 2003 von Jason VandeBoom gegründet und war ursprünglich eine Consulting-Firma und anschließend ein On-Premise Software-Anbieter mit dem Ziel, kleinen und mittelgroßen Unternehmen dabei zu helfen, ihre Marketing-Aufgaben zu automatisieren und ihre Kontakte richtig zu managen. Später entwickelte sich ActiveCampaign zu einer SaaS-Lösung (Software as a Service) mit dem Fokus auf Marketing und Sales Automation sowie E-Mail Marketing. Im Laufe der Jahre erhielt das Unternehmen mehrmals Investitionen in zwei- und dreistelliger Millionenhöhe und wurde von verschiedensten Magazinen ausgezeichnet.

ActiveCampaign hat mittlerweile über 120.000 Kunden aus über 160 verschiedenen Ländern mit einem Jahresumsatz von circa 90 Millionen US Dollar. Die Firma beschäftigt insgesamt über 600 Mitarbeiter im Hauptfirmensitz in Chicago, Illinois, sowie an Standorten wie Indianapolis, Indiana, Sydney, Australien und Dublin, Irland.

Daten und Fakten

Mitarbeiter600
Kunden weltweit120000
Gründung2003
GründerJason VandeBoom
HauptsitzChicago, Illinois, USA
CEOJason VandeBoom

ActiveCampaign CRM-Funktionen

ActiveCampaign präsentiert sich als insgesamt guter Allrounder, der sowohl Funktionen im Bereich Sales Tools, als auch in den Bereichen Kundenservice und E-Mail Marketing vorweisen kann. Mit Integrationen lassen sich außerdem viele fehlende Grundfunktionen ergänzen.

Sales Tools

Sales Tools sind bei ActiveCampaign vorhanden, jedoch nicht in großem Umfang vertreten. Die Features beschränken sich auf Sales Force Automation, eine Anzeigen-Software und eine Lead Management Software. Für ein Allround Tool ist das schon ein solider Grundstock an Funktionen, die mit Integrationen noch weiter ergänzt werden könnten.

Sales Force Automation mit ActiveCampaign zeichnet sich durch verschiedene Features aus. So sind beispielsweise automatisierte Pipelines vorhanden, die sich selbst automatisch auf dem neusten Stand halten und die manuelle Erstellung von Aufzeichnungen reduzieren. Auch Tasks innerhalb der Sales Pipeline können automatisiert erstellt und zugewiesen werden. Ein automatisiertes Outreach ist als Mailing für unentschlossene Interessenten verfügbar, die idealerweise zum Kunden konvertiert werden sollen.

Leads können in verschiedene Gruppen eingeteilt werden, die anschließend einem Mitglied aus dem Sales Team zugeordnet werden. Die Eigenschaften hierfür kann der Nutzer selber festlegen. Das Team kann benachrichtigt werden, wenn bestimmte Leads bestimmte Maßnahmen ergreifen. Das kann zum Beispiel der Besuch einer bestimmten Seite oder eine Preisanfrage sein.

ActiveCampaign Test Lead Management

Kundenservice-Software

Mit ActiveCampaign wird guter Kundenservice möglich gemacht. Zwar gibt es Software-Lösungen mit deutlich mehr Kundenservice-Funktionen, jedoch können sich Features wie ein Live Chat, ein Chatbot und die Kundenverwaltung definitiv sehen lassen und bieten eine sehr solide Grundlage für alle, die Kundenservice professionell betreiben möchten. Telefoniefunktionen und ein Ticketsystem sind jedoch nicht vorhanden.

Wie schneidet andere Kundenservice-Software im Vergleich ab?

Die Kundenverwaltung von ActiveCampaign bietet zahlreiche Möglichkeiten, immer auf dem aktuellsten Stand der Kunden zu bleiben. So können beispielsweise zurückliegende E-Mail-Verläufe, Umsätze und Live Chats direkt im Kundenprofil verfolgt werden. Das spart Zeit und sorgt für eine übersichtliche Struktur. Auch die Kundenzufriedenheit kann mit Hilfe von Interaktions-Tagging und Pipeline-Automatisierungen nachverfolgt werden.

Die Chatbot-Automatisierung bietet ActiveCampaign-Nutzern die Möglichkeit, auch außerhalb der Geschäftszeiten immer für ihre Kunden da zu sein. Mit der Chatbot-Automatisierung können Nachrichten schnell und einfach intelligent programmiert werden. So kann der Chatbot zum Beispiel Informationen über Lieferprozesse geben, indem er automatisch die Kundennummer erfragt und diese anschließend im System überprüft.

Auch Live Chats sind mit dieser Software möglich und sind ein schneller und einfacher Weg für die Kundenkommunikation. Live Chats können entweder direkt gestartet werden oder aus einer Chatbot-Unterhaltung entstehen, wenn die Geschäftszeiten starten oder der Chatbot sein Limit erreicht. Die Chatverläufe werden im jeweiligen Kundenprofil gespeichert und sind jederzeit abrufbar.

E-Mail Marketing Software

Das E-Mail Marketing ist ein großer Bestandteil von ActiveCampaign und überzeugt mit verschiedenen Funktionen, die auch für Anfänger professionelle Newsletter und Transaktions-Mailings möglich machen.

Wie schneidet andere E-Mail Marketing Software im Vergleich ab?

ActiveCampaign gibt Aufschluss über einige wichtige Kennzahlen wie die Klick- oder Öffnungsrate, legt den Fokus aber auf allgemeine Analytics, die mit Hilfe der Google-Analytics-Integration transparent gemacht werden.

ActiveCampaign gibt Aufschluss über einige wichtige Kennzahlen wie die Klick- oder Öffnungsrate, legt den Fokus aber auf allgemeine Analytics, die mit Hilfe der Google-Analytics-Integration transparent gemacht werden.

ActiveCampaign gibt Aufschluss über einige wichtige Kennzahlen wie die Klick- oder Öffnungsrate, legt den Fokus aber auf allgemeine Analytics, die mit Hilfe der Google-Analytics-Integration transparent gemacht werden.

ActiveCampaign gibt Aufschluss über einige wichtige Kennzahlen wie die Klick- oder Öffnungsrate, legt den Fokus aber auf allgemeine Analytics, die mit Hilfe der Google-Analytics-Integration transparent gemacht werden.

ActiveCampaign Preise

Layer 1
Kostenlose Testphase

ActiveCampaign erscheint insgesamt in fünf verschiedenen Preismodellen, wobei vier der fünf Preismodelle basierend auf der Anzahl der Kontakte berechnet werden. Ein kostenloses Modell gibt es nicht, jedoch sind die verschiedenen Pricing-Pläne für kleinere Unternehmen definitiv sehr erschwinglich. Alle Modelle können vorab 14 Tage lang kostenlos getestet werden. Die kostenlose Testversion beinhaltet die meisten Funktionen. Leider sind nicht alle Funktionen kostenlos testbar. Während die Preismodelle Lite, Plus, Professional und Enterprise vollumfassende Modelle sind, beschränkt sich das Preismodell “Conversations” auf die Kundenbetreuung. Jährliche Zahlungen bedeuten außerdem einen kleinen Rabatt gegenüber monatlichen Rechnungen.

Für diesen ActiveCampaign-Test wurden die aufgelisteten Funktionen der Tarife teilweise vereinfacht. Auf der Pricing-Seite von ActiveCampaign gibt es die komplette Übersicht.

Lite

unbegrenztes Senden
E-Mail Marketing
Newsletter versenden
Abonnementformulare
Marketing-Automatisierung
Chat & E-Mail Support
bis zu 3 Nutzer

Conversations

Kundenbetreuung in Echtzeit

Plus

ab $49/Monat

alle Funktionen von Lite
CRM mit Verkaufsautomation
Landing Pages
benutzerdefinierte Facebook-Zielgruppen
Lead- und Kontaktbewertung
Integrationen
SMS-Marketing
dynamische Inhalte
benutzerdefinierte Berechtigungen
bis zu 25 Nutzer

Professional

ab $129/Monat

alle Funktionen von Plus
Predictive Sending
Predictive Content
Kundenattribution
Conversion Attribution
Split Automations
Website-Mitteilungen
intensive Hilfe und Beratung beim Account-Aufbau
strategische Beratung im Bereich Automationen
bis zu 50 Nutzer

Enterprise

ab $225/Monat

alle Funktionen von Professional
benutzerdefinierte Mailserver Domain
benutzerdefinierte Domain
eigener Kontoansprechpartner
kostenlose Design-Dienste
kostenlose Social-Media-Daten
telefonischer Support
Betriebszeit-Dienstleistungsvereinbarung
unbegrenzte Anzahl von Benutzern

ActiveCampaign Sicherheit und Datenschutz

ActiveCampaign sammelt nur die Informationen, die ihnen auf direktem Wege zur Verfügung gestellt werden. Dazu gehören die eigenen Kontodaten, aber nicht die Daten, die vom Nutzer in die Plattform importiert werden. Das Unternehmen hat seinen Hauptstandort in den USA, weshalb auch die Daten dorthin übertragen werden. Jedoch ist ActiveCampaign mit dem EU/Swiss-US Privacy Shield ausgezeichnet, das sich auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten aus der EU oder der Schweiz in den USA bezieht.

Darüber hinaus verpflichtet sich ActiveCampaign laut eigener Aussage, alle Standards gemäß der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) einzuhalten. Dies beinhaltet jedoch nicht, dass die persönlichen Daten zwingend in der EU verbleiben müssen. Die US-amerikanischen Serverstandorte sind ein Aspekt, den deutsche Unternehmen in Betracht ziehen müssen, wenn sie ActiveCampaign nutzen wollen.

Mit internen Tools zur Überprüfung von Code und IT-Infrastruktur kann das Unternehmen außerdem Sicherheitslücken schnell feststellen und beheben. Der Datenzugriff ist mit einer Multi-Faktor-Authentifizierung geschützt. Mit kontinuierlichen Penetrationstests wird weiterhin ein Stück Sicherheit geschaffen. Ein dediziertes Team versucht täglich das System zu hacken, um Sicherheitslücken zu erkennen und die Software vor echten Hackerangriffen zu schützen.

ActiveCampaign Integrationen

ActiveCampaign verfügt über eine große Anzahl an Integrationen, mit denen sich allerlei Funktionen ergänzen lassen, die in den Software-eigenen Features nicht vorhanden sind. Die Integrationen stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen und können unter anderem im Bereich Sales, Social, Developer Tools, Kundenservice oder Event Management Abhilfe verschaffen. Auf der Webseite von ActiveCampaign sind die einzelnen Apps übersichtlich und strukturiert in über zehn verschiedene Kategorien eingeteilt und lassen sich darüber hinaus auch nach Faktoren wie Neuheit oder Beliebtheit sortieren.

Zu den Integrationen gehören zum Beispiel:

  • Pipedrive
  • Shopify
  • WooCommerce
  • 123FormBuilder
  • Zoom
  • Zoho CRM, Creator, Flow, Invoices
  • Zenkit
  • Zendesk
  • Zapier
  • WordPress
  • Vimeo

Interface

Das Interface von ActiveCampaign ist insgesamt sehr übersichtlich und spätestens seit dem Redesign in 2018 auch recht modern. Die Navigation läuft über ein Menü auf der linken Seite ab, wo der Nutzer Kontakte, Kampagnen, Automatisierungen und Deals verwalten sowie Formulare erstellen und Statistiken ansehen kann. Auch die Kontoeinstellungen, das eigene Profil und die Integrationen befinden sich im Menü auf der linken Seite. 

Das Menü ist neben der Beschreibung der einzelnen Unterpunkte auch mit Icons versehen, die auf den ersten Blick verraten, was sich hinter diesem Menüpunkt verbirgt, ohne die Beschreibung gelesen zu haben. Auf dem restlichen Bildschirm befindet sich der jeweilige Inhalt. Im unteren, rechten Bildschirmrand ist ein Hilfe-Button zu finden, über den schnell und unkompliziert der Kunden-Support kontaktiert werden kann. Insgesamt ist die Navigation sehr intuitiv und auch Anfänger finden sich schnell in der Software zurecht. Der Editor für Newsletter funktioniert per intuitivem Drag&Drop-System und verschiedenen Content-Blöcken wie Schrift, Bilder, Videos oder Whitespace.

Mobile App

Eine mobile App steht für iOS- und Android-Nutzer im jeweiligen App Store zum Download bereit. Mit der App können Nutzer ihr komplettes CRM von unterwegs aus managen und durchführen. Die Funktionen sind der Browserversion sehr ähnlich und eignen sich gut für vielbeschäftigte Mitarbeiter, die auch von unterwegs aus immer auf dem aktuellsten Stand sein möchten.

Die App gibt unter anderem Auskunft über die einzelnen Kampagnen, die Kundenaktivität, Umsätze und Lead-Prozesse. Der Manager kann den Sales-Mitarbeitern bequem vom Smartphone aus Aufgaben zuweisen. Eine weitere nützliche Funktion ist das Offline-Formular. Bei Messen oder anderen Events kann ein Vertriebsmitarbeiter so auch ohne Internetverbindung Kundendaten sammeln und erfassen.

Hilfe und Support

Das Hilfeangebot des Unternehmens ist sehr umfangreich. So stehen dem Nutzer neben klassischen Anleitungen auch Video Tutorials zur Verfügung, die vor allem für visuelle Lerntypen sehr hilfreich sind. Je nach Preismodell gibt es außerdem dedizierte Ansprechpartner, die bei jedem Problem mit Rat und Tat zur Seite stehen. In der Community können sich Nutzer mit anderen Nutzern austauschen. Hierfür gibt es ein eigenes Forum auf der Webseite, offizielle Facebook-Gruppen in verschiedenen Sprachen (unter anderem Deutsch), einen Slack Community Chat und vieles mehr.

ActiveCampaign bietet außerdem Einzeltrainings an, die einen geplanten Anruf, detaillierte Anleitungen sowie Marketing- und Strategie-Support beinhalten. Dies ist jedoch nicht in allen Preismodellen inbegriffen.

Der klassische Kunden-Support ist per E-Mail und Live Chat erreichbar. Es ist davon auszugehen, dass kein Support in deutscher Sprache stattfindet bzw. dass dieser per Google Translate durchgeführt wird. Einen regulären Telefon-Support gibt es leider nicht.

ActiveCampaign Alternativen

ActiveCampaign ist nicht das richtige CRM-System? Alternativen sind zum Beispiel:

Fazit

ActiveCampaign ist ein solides Allround-CRM-System, dass sowohl im Bereich E-Mail Marketing, als auch in den Bereichen Sales Tools und Kundenservice über ein gutes Maß an Grundfunktionen verfügt, die qualitativ absolut zufriedenstellend sind. Für kleine und mittelgroße Unternehmen ist ActiveCampaign auch preislich eine faire Lösung, auch wenn es hier günstigere Anbieter gibt. Hervorzuheben ist hier, dass der Fokus nicht maßgeblich auf einem bestimmten Bereich liegt, sondern alle Aspekte zumindest grundlegend abgedeckt sind. Die zahlreichen Integrationen können fehlende Software-eigene Features ergänzen.

Positiv zu bemerken ist auch die mobile App, die den Arbeitsalltag von unterwegs und Events sowie Messen erleichtert. Der Hilfebereich ist sehr umfangreich und Nutzer haben Zugang zu einer geballten Menge an Lernmaterial, müssen sich beim direkten Kunden-Support allerdings mit E-Mail oder Chat Support in englischer Sprache zufrieden geben. Auch der Serverstandort in den USA ist für viele deutsche Unternehmen sicherlich ein Nachteil.

FAQ

ActiveCampaign verbindet die Bereiche Sales, Kundenservice und E-Mail Marketing als gutes Allround-CRM-System. Obwohl es oft als E-Mail Marketing Tool bekannt ist, sind auch die anderen Bereiche mit einem guten Grundstock abgedeckt.
ActiveCampaign bietet keine kostenlose Version an. Jedoch lassen sich alle Preismodelle vorab 14 Tage lang kostenlos testen. Nutzer müssen sich dementsprechend nicht direkt zu einem Kauf verpflichten.
ActiveCampaign ist je nach Anzahl der Kontakte und dem gewählten Preismodell schon ab 9 $ im Monat zu haben. Das teuerste Preismodell ist das Enterprise-Modell mit 225 $ pro Monat bei einer Kontaktanzahl von bis zu 2500 Kontakten.
Der wesentliche Unterschied zwischen ActiveCampaign und Mailchimp ist, dass ActiveCampaign einen soliden Grundstock an E-Mail Marketing, Sales und Kundenservice-Tools aufweist, während Mailchimp einen starken Fokus auf dem E-Mail Marketing zeigt.