/ Homepage-Baukästen / Webdesign-Software

Die 19 besten Webdesign-Softwares 2021

Ihre Suche nach der besten Webdesign-Software beginnt hier. Vergleichen Sie Funktionen, Fakten und Zahlen mit den Testberichten unserer Experten. So finden Sie die beste Webdesign-Software für Ihr Unternehmen.

1

Shopify Test

von Shopify Inc.
4.5
Metascore
basierend auf10,674 Reviews
Metascore
2

Ecwid Test

von Ecwid Inc.
4.5
Metascore
basierend auf1,422 Reviews
Metascore
3

WordPress Test

von Automattic Inc.
4.4
Metascore
basierend auf38,556 Reviews
Metascore
4

Wix Test

von Wix.com, Inc
4.4
Metascore
basierend auf16,521 Reviews
Metascore
5

Squarespace Test

von Squarespace, Inc.
4.4
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
6

WebSite X5 Test

von Incomedia s.r.l.
4.3
Metascore
basierend auf30 Reviews
Metascore
7

Webflow Test

von Webflow, Inc.
4.3
Metascore
basierend auf333 Reviews
Metascore
8

Weebly Test

von Weebly, Inc.
4.3
Metascore
basierend auf4,545 Reviews
Metascore
9

Jimdo Test

von Jimdo GmbH
4.2
Metascore
basierend auf48 Reviews
Metascore
10

Webnode Test

von Webnode AG
4.2
Metascore
basierend auf21 Reviews
Metascore
11

1&1 Ionos Test

von 1&1 IONOS SE
4.2
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
12

webgo Test

von webgo GmbH
4.0
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
13

Strato Test

von Strato AG
3.9
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
14

Big Cartel Test

von Big Cartel, LLC
3.9
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
15

WooCommerce Test

von Automattic Inc.
3.8
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
16

one.com Test

von One.com Group AB
3.5
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
17

GoDaddy Test

von GoDaddy Inc.
3.4
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
18

hPage Test

von hPage Ltd.
3.2
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore
19

Mobirise Test

von Mobirise (company)
3.2
Metascore
basierend auf1 Review
Metascore

Webdesign Tools

Webdesign-Software hilft Selbstständigen und kleineren bis mittleren Unternehmen dabei, schnell und einfach ihre eigene Website zu erstellen. Zentrale Funktionen sind die Echtzeitbearbeitung durch einen WYSIWYG-Editor, eine sehr große Auswahl an Designvorlagen und Themes sowie Analyse- und SEO Tools.

Warum eine Webdesign-Software benutzen?

Mithilfe von Webdesign-Software lassen sich ohne Programmierkenntnisse Internetpräsenzen für verschiedenste Branchen aufbauen. Ein Account bei einem entsprechenden Anbieter ist schnell erstellt und die Bedienung der Software gestaltet sich in der Regel intuitiv. Dies birgt den Vorteil, dass Nutzer unter geringem Zeitaufwand eine Website erstellen können. Bei Problemen gibt es oft einen umfangreichen Support und auch der Kostenpunkt ist positiv zu vermerken: Webdesign-Software ist im Vergleich zu anderen Lösungen kostengünstig und bietet sogar kostenfreie Freeware-Pakete mit Basisfunktionen.

Besonders für Einsteiger eignet sich kostenlose Webdesign-Software, um schnell eine funktionierende Website online zu bringen. Im Anschluss daran ist jederzeit ein Upgrade möglich.

Wer jedoch einen Onlineshop aufbauen möchte, braucht ein umfangreicheres Tool. Die Shop-Funktion ist meist Teil eines Homepage-Baukastens, der eine All-in-One-Lösung darstellt. Er kombiniert Funktionen aus Webdesign Software und eCommerce-Funktionen und sorgt somit für einen umfassenden Webauftritt inklusive Webshop.

Wichtige Funktionen von Webdesign-Tools

Webdesign-Software muss einfach zugänglich und intuitiv zu bedienen sein. Daher ist es von hoher Bedeutung, dass alle wichtigen Funktionen zur Website-Erstellung in einem Tool vereint sind. Funktionen wie ein WYSIWYG-Editor, auch Drag&Drop-Editor genannt, integriertes Webhosting, Landingpage-Generator, Formular-Editor und SEO Tools sowie Analysesoftware und Blog-Funktionen sind deshalb meist Bestandteile von Webdesign-Software. 

Auch Content-Management-Systeme lassen sich in einigen Rundum-Lösungen finden; sie werden allerdings häufig aufgrund ihrer höheren Komplexität als gesonderte Produkte oder als Bestandteil von umfangreichen Website-Baukasten-Softwares verkauft. 

Die folgenden Funktionen sind in vielen Webdesign Softwares enthalten:

WYSIWYG-Editor

Eine der wichtigsten Funktionen ist der WYSIWYG-Editor (Akronym für „What you see is what you get“). In Echtzeit kann der Nutzer simultan zur Text- bzw. Bildeingabe sehen, wie die Website im Endergebnis aussieht. Drag&Drop von Text- oder Bildelementen erlaubt eine intuitive Bedienung.

Webhosting

Ein Webhosting Service stellt Webspace für einen Internetauftritt zur Verfügung. Im Rahmen von Webdesign-Software ist das Hosting meist an den jeweiligen Software-Anbieter gebunden und der Kunde muss sich folglich nicht selbst um den richtigen Provider kümmern.

Landingpage-Generator

Landingpage Software ist oft Bestandteil von Webdesign-Software und ermöglicht die Erstellung von Landingpages mithilfe einer Drag&Drop-Funktion. Da Landingpages das Ziel verfolgen, eine Conversion herbeizuführen, sollte die Software verschiedene Designoptionen für eine ansprechende Gestaltung enthalten.

Formular-Editor

Unternehmen nutzen den Formular-Editor, um Online-Formulare zu generieren, die dem Website-Besucher eine Kontaktaufnahme oder die Anmeldung zum Newsletter vereinfachen. Hier lassen sich simple Formulare mit wenigen Feldern kreieren. Nutzer können aber auch umfangreiche Formulare erstellen, bei denen freiwillige und Pflichtfelder sowie Abhängigkeiten definiert werden.

SEO Tools

SEO Tools helfen bei der Suchmaschinenoptimierung und sind als Onpage oder Offpage Tool nutzbar. Onpage Crawler analysieren die selbst erstellte Website im Hinblick auf Content und Meta-Angaben. Keyword-Recherche wird ebenfalls mit Onpage Tools durchgeführt. Offpage-Lösungen hingegen widmen sich Themen wie Linkaufbau und dem Monitoring der Suchmaschinen-Rankings.

Web Analytics Software

Als Bestandteil von Webdesign-Software können Webanalyse-Tools dabei helfen, Nutzerprofile ihrer Website-Besucher zu erstellen. Die Tools geben beispielsweise Aufschluss über Herkunft, Verweildauer, Konversionsrate oder benutzte Suchbegriffe der User. Auf Basis dieser Daten können Unternehmen ihre Website dann optimieren.

Blog Software

Blog Software setzt sich aus den Kategorien Blog-Baukastensystem, Blog-Plattform und Blog-CMS zusammen und wird zur Erstellung und Bearbeitung von Weblogs genutzt.

Content-Management-Systeme

Content-Management-Systeme, auch CMS, sind Systeme zur Website-Verwaltung. Der Fokus liegt hier auf Wachstum: CMS erlauben umfangreichere Möglichkeiten, eine Website nach individuellen Bedürfnissen anzupassen und mit mehreren Redakteuren gemeinsam im System zu arbeiten.